Buchtipps

Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar geht 2021 an den Schriftsteller Saša Stanišić. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Das teilte die Stadt Marbach am Neckar mit. Die Entscheidung für Saša Stanišić begründet die Jury wie folgt: "Als Dramatiker, Philosoph und Historiker setzte sich Friedrich Schiller mit Macht und Herrschaft…
Ein Mann, drei Familien, drei verschiedene Lebenswelten: „Jaffa Road“ erzählt eine mitreißende Geschichte vom Finden der Heimat und ihrem Verlust, von Liebe und Feindschaft und von einer Spurensuche zwischen Deutschland, Israel und Palästina. >> Interview mit Daniel Speck im Buchjournal
An einem Sommertag vertreiben sich die elfjährige Aljona und ihre drei Jahre jüngere Schwester Sofija die Zeit am Strand von Petropawlowsk, der Hauptstadt von Kamtschatka. Ein fremder Mann bittet die beiden um Hilfe und lockt sie anschließend in sein Auto. Die Mädchen verschwinden spurlos. So mysteriös und aufwühlend beginnt Julia Phillips’…
Nein, kein Tippfehler in der Überschrift – so lautet nun mal die Begrüßung in Sprachland, in das die geneigte Leserin nach Stunden im c-flüssigen Verkehr hungrig eingereist ist, um dort den schmackhaften gegrillten Rasierer oder eine Gummifrikadelle zu verspeisen. Oder doch lieber die Kichererben? Erfolgsautor Axel Hacke bringt die sprachlichen…
Spannende Unterhaltung - nicht nur zum Lesen. Gemeinsam rätseln, Kriminalfälle lösen und mehr.
Sam ist 15, lebt in einer Kleinstadt in Missouri und hat jede Menge Probleme. Doch dann beginnt ein magischer Sommer … Benedict Wells’ „Hard Land“ entführt in die 1980er Jahre   und erzählt in fabelhaftem Sound von den Herausforderungen des Erwachsenwerdens. >>> weiterlesen im Buchjounal
Ein Traditionshotel, eine windumtoste Insel und vier Schwestern, die so verschieden sind wie Ebbe und Flut: Anne Prettin hat mit „Die vier Gezeiten“ einen großen Familienroman geschrieben. >> weiterlesen im Buchjounal
Es ist das 21. Jahrhundert und eine unbekannte, tödliche Seuche sucht die Menschheit heim. Was die Schöpferin des Frankenstein-Monsters Mary Shelley sich in ihrem 1826 veröffentlichten Roman  „The Last Man“  ausmalte, wirkt heute beklemmend aktuell – obwohl die Autorin noch nichts von Viren und Infektionsverläufen wusste. Und auch nichts…
Er war der größte Showstar der jungen Bundesrepublik, als Magier machte er nach dem Krieg eine Weltkarriere, Helmut Schreiber alias Kalanag. Seine Zaubervorführungen waren aufwendig, brillant, exotisch und schlugen die Zuschauer in ihren Bann. Doch sein größtes Kunststück war es, seine zwielichtige Vergangenheit in der NS-Diktatur verschwinden…

Seiten