Alternativen zum Weltuntergang

Sechs gefüllte Olympiaschwimmbecken: So viel Wasser fließt im Sommer von Grönland ins Meer. Pro Sekunde. Das Eis schmilzt.Jetzt erhebt einer seine warnende Stimme, der in den Polarregionen buchstäblich bewandert ist: Arved Fuchs

Das Eis schmilzt“:In seinem neuen Buchhält Arved Fuchs ein flammendes Plädoyer für die Bewohnbarkeit der Erde. Der Klimawandel ist kein drohendes Zukunftsszenario, die Erderwärmung ist Gegenwart, besonders spürbar in der nördlichen Polarregion. Arved Fuchs hat die Arktis auf seinen abenteuerlichen Expeditionen kennengelernt. Von den dramatischen Veränderungen dort und auch direkt bei uns direkt vor der Haustür handelt sein Buch. Als „Chronist wider Willen“ dokumentiert er die Entwicklung mittels gründlich recherchierter Zahlen und Fakten sowiedurch wirkungsmächtige Bilder.Arved Fuchs ist kein Prediger in der schwindenden Eiswüste. Er polemisiert nicht, er argumentiert. Stellt seine persönlichen Erfahrungen voran, um sich dann den Ursachen des Klimawandels zuzuwenden, unserem „leichtfertigen Umgang mit der Natur“, unserer „Raubtiermentalität“, unserem „Irrglauben“ (so einige Kapiteltitel) ‒ um danach Möglichkeiten aufzuzeigen, dieeine rettende Wende einleiten könnten. Zivilgesellschaftliches Engagement ist da ein Mittel und bleibt doch ein Notbehelf, wenn man nicht an die Wurzeln geht. Die liegen im wirtschaftlichen Handeln. Ökonomie und Ökologie sind miteinander vereinbar, grünes Wachstum ist möglich, ist notwendig für unser Überleben. Klimaschutz und Wirtschaft neu denken: Das ist unser aller Auftrag.Analysen und Appelle: Arved Fuchs belässt es dabeinicht. Er zeigt Lösungen auf, schildert Projekte, die konkrete und konsequente Antworten auf die drängenden Probleme versprechen. Geht der Frage nach, ob grüner Wasserstoff eine Lösung bietet. Seine famosen Fotos führen vor Augen, was wir zu verlieren haben.

Fuchs, Arved
Delius Klasing Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783667119858
19,90 € (inkl. MwSt.)