Buchtipps

Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929 Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin...
Wenige Menschen in Deutschland haben die Umbruchzeiten zwischen 1789 und 1848 so intensiv erlebt wie die Brüder Kerner. Justinus (1786 bis 1862) kennt man wegen des Weins, der nach ihm benannt ist, wegen seiner Gedichte (»Preisend mit viel schönen Reden«) und wegen seiner romanhaften Aufzeichnung »Die Seherin von Prevorst«. Bedeutender noch...
Die neuesten Short Stories des amerikanischen Bestsellerautors T.C. Boyle – skurril, witzig und bitterböse.
»Phantastische Abenteuergeschichte, subvertierte romantische Kommödie, Historienstück - Hanks springt von einem Genre zum nächsten und leistet sich typographische Spielereien.« Frankfurter Allgemeine Woche
Deutschland 1952: ein Land, das neu beginnen muss und dem große wirtschaftliche und politische Veränderungen bevorstehen. Mitten drin starke Charaktere mit einer geheimnisvollen Aura und eine drohende Regierungskrise durch ein geplantes Attentat auf den Bundeskanzler. Eins brisante Mischung aus Liebe, Macht, Intrigen und ein brillianter...
Sie unterrichten Deutsch als Fremdsprache? Sie wollen Flüchtlinge bei der Integration helfen? Egal ob professionell oder ehrenamtlich - Wir haben für Sie die passenden Titel zusammengestellt. Fragen Sie einfach nach unserer "Deutsch-Lern-Box", die wir Ihnen gerne unverbindlich zur Ansicht nach Hause oder in die Schule liefern - so können Sie...
der Neapolitanischen Saga von Elena Ferrante. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga – bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes – ist ein weltweiter Bestseller, der von der preisgekrönten Karin Krieger ins Deutsche übertragen wird....
"Kermani ist der lebende Beweis, dass auch in der Generation navh Walser und Habermas der Intellektuelle als öffentliche Figur nicht ausgedient hat." DIE ZEIT Navid Kermani lebt als freier Schriftsteller in Köln. Für seine Romane, Essays und Reportagen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Kleist-Preis, den Joseph-Breitbach-Preis...
... mehr als eine Erinnerung Die neue Fortsetzung des Weltbestsellers "Ein ganzes halbes Jahr"
Eine Frau, die kämpft und sich findet, ein Mann der träumt und sich verliert, - ihre bewegende Liebe, verschlungen in die Irrwege der deutschen Geschichte.

Seiten